Ab 1. April Geöffnet, Weinverkauf auf auf Anfrage geöffnet
weiter
Geschichteitaliano

Die Geschichte des Haidenhofs

Der Haidenhof - einer der ältesten Höfe Südtirols

Der Haidenhof in Tscherms hat eine beträchtliche Geschichte vorzuweisen. Im 14. Jahrhundert wurde der Haidenhof zum ersten Mal urkundlich erwähnt, Schätzungen zufolge könnte er durchaus noch älter sein. 
Den Wandel der Zeit hat der Haidenhof sehr gut überlebt und immer wieder eine Renaissance erlebt – ohne jedoch die traditionellen Charakteristika des Hofes zu verlieren.
In der folgenden Übersicht werden die wichtigsten geschichtlichen Meilensteine des Haidenhofs dargestellt.

1394Der Name „HAIDENHOF“ wurde in diesem Jahr zum ersten Mal genannt.
1666Ofenweingut erstmals ernannt (heute Sauvignon).
1840Die Hälfte des Besitzes gehört der Familie Erb.
1969Beginn mit Aufschank im Wohnhaus.
1973Zusammenschluss des Unteren und Oberen HAIDENHOF‘s.
1976Verlegung des Buschenschanks auf den Naturhügel und Neubau des Restaurantes.
80erUmstellung der Weingüter von Pergl auf Spalieranlage. Die Hauptsorte ist der Vernatsch mit 80%.
Beginn mit der Anpflanzung von den Weißweinen Kerner und Gewürzer.
2006/
2007
Herstellung von DOC-Weinen. DOC-Klassifizierung geben dem Konsumenten die Gewissheit, dass es sich um ein original Südtiroler Qualitätsprodukt handelt, dessen Herkunft für kontrollierten Weinbau und beste Verarbeitung bürgt.
  

Heute ist der Haidenhof ein von der Familie Erb geführter Familienbetrieb, der neben dem beliebten Buschenschank auch noch eine kleine Weinkellerei beheimatet. Zur Philosophie des Hauses gehört es, bestmöglich hauseigene Produkte anzubieten. 
Die Weine aus den Hanglagen über Tscherms finden Gefallen bei Gästen aus nah und fern, da sie ausgezeichnet zu den angebotenen Speisen passen.

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet von 10- 20 Uhr

 

 

Grillabende

Immer dienstags ab 17 Uhr von Juni bis September! Details »


Törggelen

Südtirol im Herbst! Details »

zum Weingut